14. Mai 2017

 

Die IG Landesmeisterschaft ist beendet.

Nach 22 Spieltagen belegte Merkstein 1 den Dritten Platz hinter den siegreichen Spielern von Dorf 3 und dem Zweitplatzierten Team aus Bohl. Unter 11 Mannschaften wurde Merkstein 2 Fünfter

Rolf Theißen für die Bundesmeisterschaft Cadre 35/2 Senioren nominiert.
Die 12 Teilnehmer aus ganz Deutschland spielen vom 9.-11. Juni in Kassel. Mit Heinz Sommer vom BC Dorff ist sogar noch ein zweiter Spieler aus unserem Kreis dabei. Details im Download
Senioren 35-2 2017-Kassel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

25. April 2017

 

Gerd Schwartz nimmt mit der Billardartistique-Nationalmannschaft am CIBA Turnier in Belgien teil. Termin ist der 3. & 4.Juni 2017. Gespielt wird im Café Breughel, Steenweg op Ravels 8, 2360 Oud Turnhout, Belgien. Genaueres im nachstehenden PDF Dokument.

Einen äußerst amüsanten Billardtag verbrachten unsere Mitglieder beim "Juxturnier" am 1.April im Vereinsheim, an dem auch Familienmitglieder ohne Billardkenntnisse teil- nahmen. Gespielt wurden ver- schiedene Spaßvarianten in Zweier- und Dreierteams. Die Geselligkeit hatte eindeutig ein höheres Gewicht als der sportliche Erfolg. Trotzdem gab jeder sein Bestes, um den Sieg und damit den Preis zu gewinnen. Die siegreichen Teams bekamen schließlich ein kunstvoll bemaltes Osterei und eine delikate Salami. In der Mittagspause lag eine Stärkung bereit. In der Turnierpause wurden auch die Paarungen für den anstehenden Leo-Körber-Gedächtnispokal aus- gelost. Im Bild zu sehen, ist unser jüngstes Mitglied beim Ziehen der Namen. Nach rund fünf Stunden Spaß und abschließender Reinigung des Vereinsheims, waren sich alle einig, dieses Turnier im nächsten Jahr zu wiederholen.

19.März 2017

 

Gerd Schwartz wird ungeschlagen Landesmeister in der Freien Partie Klasse 2 am Matchbillard. Dabei erreichte er einen GD von 3,44, BED 4,53 und Höchstserie 12. Hinter ihm platzierten sich Helmut Böttcher und Jochen Teschke, beide BSC Merzenich.

 

 

19.Feb 2017

 

Nachdem Jürgen Keul schon die LEM Einband Klasse 1 gewonnen hatte, sicherte er sich auch den Titel in dieser Disziplin bei den Senioren (60+). Wie schon in der Klasse 1 errang Rolf Theißen auch hier, hinter Dieter Reimer vom BSC Merzenich, die Bronzemedaille.

 

 

12. Feb 2017

 

LEM Einband Kl1

 

Im gut besuchten Vereinsheim standen sich die besten Spieler des Landesverbandes gegenüber. Schon früh war erkennbar, dass die Spieler Keul und Probhardt, beide aus Bergisch-Gladbach, ihrer Favoritenrolle gerecht werden wollten. Aber die Spiele blieben durchweg spannend, da die Partien immer erst in der letzten Phase entschieden wurden. Jürgen Keul belegte schließlich ungeschlagen den ersten Platz und war auch der einzige Spieler, der in einer Partie die maximale Karambolagenanzahl erreichte. Er ist somit für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Der Merksteiner Rolf Theißen wurde hinter Jens Probhardt Dritter und kann eine weitere Medaille seiner umfangreichen Sammlung hinzufügen. Nach der abschließenden Siegerehrung, wurde noch lange zusammengestanden und „gefachsimpelt“, bevor der interessante Turniertag beendet wurde.

 

 

 

 

 

Nur als "Nachrücker" angetreten, gewann Rolf Theißen die Silber-medaille bei den LEM C52/2 Senioren in Bergisch-Gladbach. Geschlagen nur vom haushohen Favoriten Jürgen Keul. Herzlichen Glückwunsch.

 

 

 

4. Feb 2017

 

Bei den Landeseinzelmeisterschaften C35/2 Klasse 3 belegte Thomas Frauenrath hinter Helmut Böttcher (Merzenich) und Willi Stockem (Dorff) den dritten Platz.

 

 

29. Januar 2017

 

Mehr als zufrieden war Rolf Theißen mit seinem dritten Platz bei den Landesmeisterschaften im Cadre 35/2 der Senioren. Den erstplatzierten Jürgen Keul und Heinz Sommer musste er sich geschlagen geben. Rolf´s GD 7,68, BED 10,82, HS 51.

 

 

21.Januar 2017

 

Der erste Landesmeistertitel ist gewonnen! In der Freien Partie der Senioren heißt der Sieger Rolf Theißen. Mit vier Siegpunkten gewann er vor Heinz Niessen (Merzenich) und Willi Jansen (Dorff). Vierter wurde Werner Klinner aus Frechen. Vor der letzten Runde lage Niessen in Front, aber alle Medaillenträger hatten noch Siegchancen. Rolf hatte bis dahin den schwächsten GD der drei. Willi Jansen war früh aus dem Rennen, er konnte seine starke Leistung aus den ersten beiden Spielen nicht wiederholen. In der Partie gegen Niessen musste Rolf 80 Bälle mehr erreichen, was nach der Einstufung eigentlich unmöglich erschien. Aber Niessen hatte einen deftigen Einbruch und Rolf spielte einen GD von 10,00! Am Ende lag er 0,50 GD vor dem Zweitplatzierten. Damit dürfte die Teilnahme am Bundespokal gesichert sein.

Die Teilnehmer vL Theißen, Jansen, Niessen, Klinner